Schnelle Lieferung
Gratis Grafikservice
Online Preis kalkulieren
 

Deutsche Werbeartikelbranche: Rekordumsatz in 2017

Die deutsche Werbeartikelbranche erzielte im zurückliegenden Geschäftsjahr einen Gesamtumsatz in Höhe von 3,504 Mrd. Euro und überschritt damit erstmals die 3,5 Mrd. Euro-Grenze – so das Ergebnis des Werbeartikel-Monitors 2017, den der Gesamtverband der Werbeartikel-Wirtschaft (GWW) am 9. Januar 2018 im Rahmen der PSI-Messe in Düsseldorf vorgelegt hat.

Der GWW-Vorsitzende Frank Dangmann präsentierte die Ergebnisse des Werbeartikel-Monitors 2017 auf der PSI-Messe in Düsseldorf.

Waren die Ausgaben für haptische Werbung bei Kleinst- und Kleinunternehmen 2016 noch leicht rückläufig, investierten sie laut GWW 2017 verstärkt in diese Werbeform. Jedes fünfte befragte Unternehmen plant zudem, seine Investitionen für Werbeartikel noch zu erhöhen. Unabhängig von der Unternehmensgröße machen die Ausgaben für gegenständliche Werbung einen erheblichen Anteil am Werbebudget aus. Fast jedes Großunternehmen und 75% aller mittelständischen Unternehmen setzen in der Kommunikation mit ihren Kunden Werbeartikel ein. Jedes dritte Kleinst-, Klein- oder Großunternehmen sowie jedes zweite Unternehmen mittlerer Größe sieht bis zu 20% seiner Werbeausgaben für haptische Werbung vor.

Gehemmt wird das Wachstum der Branche weiterhin durch Compliance-Regelungen: Rund ein Drittel der befragten Unternehmer berichtet vom Einfluss firmeninterner Compliance-Bestimmungen auf den Werbeartikeleinsatz. Der Anteil von Streuartikeln bis zehn Euro am Gesamtbudget für haptische Werbung stieg von 77 auf 89%. Quelle: WA Verlag

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel